Fandom

Fahrrad-Wiki

Tipps und Tricks

851Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen
Tips.png

Sammlung von persönlichen oder allgemeinen Kurztipps rund ums Fahrrad für die es sich (noch) nicht lohnt eine eigene Seite zu erstellen. Diese könnten dann gegebenenfalls später in entsprechende Artikel eingegliedert werden. Hier sollen der Kürze und Einfachkeit keine Grenzen gesetzt werden.

Schnellspanner richtig fest ziehenBearbeiten

Viele machen es falsch! Deshalb hier eine kleine Instruktion für Schnellspanner. Die meisten Denken sich: "Ist doch egal wie sie fest gezogen werden sind doch so, oder so feste." Aber das Stimmt so nicht. Wenn wir den Schnellspanner in die Entgegen gesetzte Richtung vom Rahmen festziehen. Dann muss nur eine doofer Zufall passieren, dass der Schnellspanner weiter rein gedrückt wird und sich in den Speichen oder der Bremsscheibe verhakt. Wenn er sich in den Speichen verhakt ist das zwar ärgerlich, weil sie kaputt sind aber man verliert nicht unbedingt die Kontrolle über sein Rad. Anders ist es wenn er sich in die Bremsscheibe setzt, denn diese bricht nicht sondern hält dagegen und man wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit über den Lenker gehen oder zumindestens vom Rad fliegen. 

Deshalb der Tipp: Denn Schnellspanner immer in Richtung Rahmen bzw. Gabel machen. Damit so etwas IHNEN nicht passiert. 

Griffe abziehen leicht gemachtBearbeiten

Falls man nicht im Besitz eines Schraubgriffes oder eines Kompressors ist, sondern einen "normalen" Gummigriff besitzt, kann man diesen auf einfache Art abziehen, ohne ihn gleich zu zerschneiden: Man nehme eine handelsübliche Spritze und Nadel, ca 3cm lang. Füllt dann einfaches Leitungswasser in die Spritze und führt dann die Nadel schräg in die Mitte des Griffes ein bis ihr spürbar am Lenker anstößt. Wenn man angekommen ist, dann noch ein kleines Stück tiefer und "Wasser Marsch"! Jetzt hat der Griff das Wasser als Gleitfilm zuf Verfügung und kann einfach abgezogen werden - ohne Mühe und Gewalt!

SchlauchmontageBearbeiten

Möchte (oder eher gesagt: muss) man einen neuen Schlauch montieren sollten folgende Tipps beachtet werden:

  • Zuerst zieht man den Reifen zur Hälfte auf, damit meine ich einen der 2 Ringe und nicht nur über die halbe Felge...
  • Dann steckt man das das Ventil durch das Ventilloch und montiert alle Ventilteile (Überwurfmutter, Ventil, Rändelmutter)
  • GANZ WICHTIG!: Die Rändelmutter (oder auch Kontermutter) NIEMALS von anfang an bis zum ende festschrauben, sondern nur soweit wie es nötig ist den Schlauch aufzupumpen.
  • Nun pumpt man den Schlauch soweit auf, bis er rund geworden ist - ohne sich auszudehnen.
  • Ab hier zieht man den Schlauch und Reifen "ganz normal" auf, pumpt bis zum gewünschten Reifendruck auf und schraubt dann die Rändelmutter bis zur Felge zu.
    • Wozu dient die Rändelmutter? Diese dient dazu, den Schlauch am verrutschen im Reifen zu hindern. Dies geschieht beim Antritt und beim Bremsen sehr schnell, was zum allseits beliebten "Ventilabriss" führt.

SinglespeedBearbeiten

Überprüfen der KettenlinieBearbeiten

Die richtige Kettenlinie ist wichtig für einen sauberen Lauf der Kette. Neben der Abschätzmethode mit dem Auge kann auch etwas genauer nachgemessen werden.

Als Werkzeug wird ein Messschieber benötigt.

  1. Messen der Sattelrohrbreite in Höhe des Messbereichs der Kettenblattzähne → Ergebniss durch zwei teilen.
    Bsp.: Breite=28mm\mbox{; } {28mm \over 2}=14mm
  2. Messen des Abstandes Außenseite Sattelrohr bis Mitte Kettenblatt → Vom Ergebniss die halbe Sattelrohrbreite abziehen.
    Bsp.: \mbox{Abstand Aussenseite Sattelrohr bis Mitte Kettenblatt}=54mm\mbox{; }54mm-14mm=40mm
  3. Nabeneinbaubreite (messen oder Richtwerte benutzen) durch zwei teilen.
    Bsp.: bei Rennrad {130mm \over 2}=65mm
  4. Nun von der halben Nabeneinbaubreite das Ergebniss von Punkt 2 abziehen.
    Bsp.: 65mm-40mm=25mm
  5. Nun den Abstand vom Ausfallende zum Ritzel (mitte) messen und mit dem Ergebniss von Punkt 4 vergleichen. Fertig!

Umbau zum Singlespeedfreilaufrad mit alten Ritzelkassetten statt UmbaukitsBearbeiten

Ss-antrieb.jpg

Fertig montiert könnte das so aussehen (die ganzen Verschmutzungen bitte wegdenken ;-)).

Anstatt kostenaufwendiger Singlespeedumbaukits kann der Umbau eines Laufrads mit Freilaufkörper auf ein Singlespeedlaufrad mit Freilauf auch mit alten Ritzelkassetten realisiert werden. Die geringen Kosten stehen im Vordergrund, die Ästhetik mag hier leiden. [Hier sollte noch etwas zur Haltbarkeit und Sicherheit eingefügt werden.]

Falls keine alten Ritzelpakete in der persönlichen Teilekiste zu finden sind, frage man einfach freundlich einen Radhändler seines Vertrauens. Gegen eine Kaffeekassenspende werden vielleicht alte Kassetten abgegeben. Der Einfachheit halber sind verschraubte Kassetten vorzuziehen, billige vernietete können etwas aufwendiger zum Beispiel aufgebohrt oder mit der Feile geöffnet werden.

Interessant sind nach dem Auseinanderbau nun die Abstandsringe, das Abschlussritzel, der Verschluss und natürlich ein Ritzel mit der den persönlichen Vorlieben entsprechenden Ritzelanzahl. Vorzuziehen ist ein Ritzel ohne Steighilfen, das auch extra gekauft werden kann. Die Funktionstüchtigkeit der einzelnen Teile ist natürlich sehr wichtig. Beim Abschlussritzel könnten noch die Ritzelzähne abgefeilt/geflext werden.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Komponentenkompatibilität

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki