FANDOM


Zusatzzeichen 1012-32.svg

Zusatzzeichen 1012-32
Radffahrer absteigen

Das amtliche Zusatzzeichen 1012-32 „Radfahrer absteigen“ der StVO gebietet Fahrradfahrern recht barsch, von Fahrrad abzusteigen. In der StVO wird es allerdings an keiner Stelle erwähnt. Wer die Aufforderung des Zeichens nicht befolgt, kann auch nicht per Verwarnungs- oder Bußgeld bestraft werden, da das Zeichen auch im Bußgeldkatalog nirgends erwähnt wird.

Da ein Zusatzzeichen nur eine wirksame Bedeutung hat, wenn es mit einem Verkehrszeichen kombiniert wird, dessen Bedeutung es verdeutlicht oder ergänzt, ist das Schild allein verkehrsrechtlich vollkommen wirkungslos.

Zivilrechtliche Haftungsfragen Bearbeiten

Da das Schild keine verkehrsrechtliche Wirkung hat, bleibt nur die mögliche zivilrechtliche Bedeutung. Die zuständige Straßenverkehrsbehörde möchte insbesondere an bestimmten Gefahrenpunkten Radfahrern die Weiterfahrt untersagen, weil die Behörde die Gefahr nicht beseitigen kann oder will. Mit der Aufstellung des Schildes „Radfahrer absteigen“ besteht für die Behörde daher die Möglichkeit, sich der Amtshaftung zu entziehen und das Risiko der Weiterfahrt auf den Fahrradfahrer zu übertragen. Sollte der Fahrradfahrer das Schild nicht beachten und einfach weiterfahren, kann sich die Behörde darauf berufen, sie habe ja „Radfahrer absteigen“ angeordnet. Das bedeutet, daß ein Fahrradfahrer, der das Schild ignoriert, seine Fahrt besonders vorsichtig fortsetzen sollte.

Mögliche Kombinationen und ihre Wirkung Bearbeiten

Im Fall der Zeichen 239 „Fußgänger“, 250 „Verbot für Fahrzeuge aller Art“ und 254 „Verbot für Radfahrer“ ist das Zusatzzeichen wirkungslos, da die Verkehrzeichen selbst eindeutig verbieten, daß ab hier mit dem Fahrrad gefahren werden darf. Nach der VwV-StVO ist diese Schilderkombination nicht zulässig, da eindeutige Regelungen nicht mit weiteren Schildern versehen werden sollen.

Zeichen 239 Zeichen 250 Zeichen 254
Zeichen 239.svg
Zusatzzeichen 1012-32.svg
Zeichen 250.svg
Zusatzzeichen 1012-32.svg
Zeichen 254.svg
Zusatzzeichen 1012-32.svg

Die Zeichen 237 „Radweg“, 240 „Gemeinsamer Geh- und Radweg“ sowie 241 „Getrennter Geh- und Radweg“ ordnen eine Radwegebenutzungspflicht an. Das Zusatzzeichen wiederum besagt, daß die zuständige Straßenverkehrsbehörde das Radfahren an dieser Stelle nicht dulden möchte. Da sich die beiden Schilder widersprechen, kann das ggf. so interpretiert werden, daß die Radwegebenutzungspflicht nicht gegeben ist und Fahrradfahrer auf der Fahrbahn weiterfahren dürfen. Solche widersprüchlichen Schilderkombinationen werden gerne vor Baustellen aufgestellt, weil hier besondere Gefahren für Fahrradfahrer vorliegen können.

Zeichen 237 Zeichen 240 Zeichen 241
Zeichen 237.svg
Zusatzzeichen 1012-32.svg
Zeichen 240.svg
Zusatzzeichen 1012-32.svg
Zeichen 241.svg
Zusatzzeichen 1012-32.svg

Weblinks Bearbeiten

Paragraph.svg Wichtige Hinweise für Beiträge im Bereich Recht:

Die jeweiligen Autoren und sonstigen Verantwortlichen dieses Projekts übernehmen keine Haftung für den Inhalt der veröffentlichten Artikel, insbesondere im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art ist ausgeschlossen. Es wird keine Rechtsberatung geleistet.

Bike-symbol.png
Dieser Artikel wurde in die Liste der lesenswerten Artikel aufgenommen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki