FANDOM


Der Begriff Geotrekking ist im US-amerikanischen Sprachgebrauch seit der durch Präsident Bill Clinton in der Nacht zum 1. Mai 2000 erfolgten Freischaltung des auf wenige Meter genauen GPS-Signales (Global Positioning System) für zivile Nutzung als "activity of recreational navigation with the aid of a GPS (Freizeitaktivität unter Zuhilfenahme der GPS-Technik)" in Verwendung. Im deutschen Sprachraum wurde er erstmals am 9. Februar 2007 von den Eheleuten Andreas und Michaela Kaiser, Garmisch-Partenkirchen, Deutschland, im Internet veröffentlicht und neudefiniert. Kaiser und Kaiser verinhalten "Geotrekking" als durchaus auch GPS-anwendende, aber nicht GPS-abhängige Freizeitaktivität, die die Sportart Trekking mit Disziplinen der Wissenschaften Geographie und Geologie garniert. Kaiser und Kaiser verstehen darunter das Erwandern auch längerer Strecken mit Gepäck unter weitgehendem Verzicht auf eventuell vorhandene Infrastruktur, teils unter Verwendung technischer Hilfsmittel wie Fahrrad oder Geländewagen, bis hin zur Expedition. Der Geotrekker, so Kaiser und Kaiser, strebt nicht nach Gipfeln oder Rekorden, für ihn sind der Weg und die geowissenschaftlich interessanten Objekte am Wegesrand das eigentliche Ziel seiner Unternehmungen.

WeblinksBearbeiten

Wikipediaartikel:
„Geotrekking“
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Geotrekking“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 19. Dezember 2009 (Permanentlink im Fahrrad-Wiki) und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (CC-by-sa 3.0). Im Fahrrad-Wiki ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki