FANDOM


Faggin ist ein italienischer Fahrradhersteller in Padua.

Der Profiradsportler Marcello Faggin (1913–1984) eröffnete 1945 seine Manufaktur für Fahrradrahmen in Udine, die Firma zog jedoch bereits 1947 nach Padua, wo sie sich noch heute befindet. In der Anfangszeit nach dem Zweiten Weltkrieg war die Produktion und Materialbeschaffung zunächst schwierig. Der Firmengründer arbeitete schon früh mit professionellen Radrennfahrern zusammen. Seit Anfang der 1980er Jahre fertigte Faggin auch Rennräder für den populärsten Radrennfahrer Italiens Gino Bartali. Bei den Olympischen Spielen in Los Angeles (USA) im Jahr 1984 fuhr die italienische National-Bahnradsportmanschaft mit Rahmen von Faggin. Prominente Fahrer wie unter anderen Enzo Moser und Eddy Merckx konnten zahlreiche Rennen mit Faggin Rahmen gewinnen. [1]

Heute führen die Töchter von Marcello Faggin – Maria Rosa, Gianna, Carla und Cristina – die Firma weiter.[2] Die Firma baut heute Stahlrahmen und Carbon-Rahmen. Die „Faggin Deutschland GmbH“ hat ihren Sitz in Grefrath.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Catalogo marchi: Faggin. Giro d’Italia d’Epoca, abgerufen am 7. Januar 2014.
  2. About us. Faggin, abgerufen am 7. Januar 2014.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki