FANDOM


Bauchliegerad2

Bauchlieger auf der Spezialradmesse 2007 in Germersheim

Ein Bauchlieger ist ein Liegefahrrad, bei dem der Radfahrer mit dem Rücken nach oben liegt. Das Tretlager ist am Heck des Fahrrads angebracht. Der Fahrer liegt im Becken- und im vorderen Schulterbereich auf Polstern oder in einer Schale. Der Lenker ist direkt an der Gabel angebracht. Durch die besondere Position des Fahrers soll der Luftwiderstand vermindert und entsprechend die Geschwindigkeit des Fahrzeugs erhöht werden. Auch die kurze und damit leichte Kette wird als Vorteil betrachtet.

Nachteile des Bauchliegers sind eine schlechte Übersicht im Verkehr, eine geringe Gepäckkapazität und eine besondere Anforderung an das Geschick beim Anfahren. Deshalb und auch wegen der – selbst im Vergleich zum klassischen Liegerad – ungewöhnlichen Körperhaltung haben sich Bauchlieger nicht durchgesetzt.

Die meisten dieser Spezialräder sind Eigenkonstruktionen engagierter Bastler. Es gibt nur wenige in Manufakturarbeit hergestellte Modelle. Der erste Bauchlieger wurde 1897 von der US-amerikanischen Firma Darling entwickelt und auf den Markt gebracht.[1]

QuellenBearbeiten

  1. http://www.smolik-velotech.de/glossar/l_LIEFERFAHRRAD.htm

Weblinks Bearbeiten

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Bauchlieger“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 3. März 2009 13:59:43 (Permanentlink) und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (CC-by-sa 3.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki