Fandom

Fahrrad-Wiki

Abrollumfang

851Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Der Abrollumfang (auch Ablauflänge) ist die Strecke, die ein Rad, bei einer Umdrehung zurücklegt.

BestimmungBearbeiten

BerechnungBearbeiten

Der Abrollumfang eines Laufrads mit einem Reifen ist nicht gleich seinem Kreisumfang [1], weil die Höhe der Rotationsachse des Rads über der Fahrbahn aufgrund der Elastizität des Reifens durch das Gewicht des Fahrzeugs sinkt und durch die Zentrifugalkraft [2] mit zunehmender Drehzahl des Rads steigt. Deshalb kann der Abrollumfang l eines solchen Rads nur für geringe Geschwindigkeiten näherungsweise aus der Höhe h der Rotationsachse des Rads über der Fahrbahn nach der Formel

l=2\cdot\pi\cdot h\approx 6{,}28\cdot h\,

berechnet werden. Bei einem mit Luft zu befüllenden Reifen ist der Abrollumfang außerdem von deren Druck abhängig.

Der Abrollumfang ist die entscheidende Einstellgröße zur korrekten Ermittlung der Fahrgeschwindigkeit und zurückgelegten Wegstrecke. Zudem hat der Abrollumfang direkten Einfluss auf die Entfaltung, d. h. die pro Kurbelumdrehung zurückgelegte Wegstrecke.

Die Größenangabe der Reifen in Zoll ist keine direkte Angabe des Durchmessers. Paradoxerweise sind 27"-Felgen (hier geht es ausschließlich um das Maß der „nackten“ Felgen) mit 630 mm Durchmesser größer als 28"-Felgen mit 622 mm (1 Zoll = 25,4 mm). Die Erklärung: 28"-Felgen waren ursprünglich für wesentlich dickere Reifen konzipiert als die für Rennen produzierten 27"-Felgen. Das jeweilige Maß ergibt sich immer erst mitsamt dem Reifen:

  • 630 mm Felge + 2 x 28 mm Reifen = 686 mm = 27"
  • 622 mm Felge + 2 x 44,5 mm Reifen = 711 mm = 28"

Tatsächlich erreichen aber 28"-Laufräder mitsamt den bei Rennrädern üblichen 23 mm-Reifen sogar nur einen Durchmesser zwischen 665 und 675 mm:

  • 622 mm Felge + 2 x 23 mm Reifen = 668 mm = 26,3"

Alle Reifen gibt es in unterschiedlichen Durchmessern (z.B. 26x2.0 : 559-47; 26x1 3/8 : 571-32). Zur Bestimmung des Abrollumfangs besser geeignet ist hier das ETRTO-Maß mit Normdurchmesser (Reifen auf Felge) und Reifenbreite. Der Abrollumfang l lässt sich dann näherungsweise aus Felgendurchmesser d und Reifenbreite a berechnen:

l= ( 2 \cdot a + d) \cdot \pi \,

BeispielBearbeiten

Ein 28-Zoll-Rad der ETRTO-Größe 622-35 hat einen Reifendurchmesser von max. 35 mm und einen Laufraddurchmesser von 35 + 622 + 35 = 692 mm. Daraus ergibt sich der Abrollumfang von l = \pi \cdot 692\mathrm{mm} = 2174\mathrm{mm}.

Weitere MethodenBearbeiten

Weitere Methoden zur Bestimmung sind die Berechnung aus dem gemessenen Abstand der Nabe vom Boden im belasteten Zustand und die „Ketchupmethode“, bei der Abrollumfang direkt (z. B. Mittels Kreidemarkierung) gemessen wird. Obwohl die Ketchupmethode sehr einfach anmutet, liefert sie doch das beste Ergebnis.

Siehe auchBearbeiten

LinksBearbeiten

Wikipediaartikel:
„Abrollumfang“


FußnotenBearbeiten

  1. :u = \pi \cdot d = 2 \pi \cdot r.
  2. Physikalische Kraft, die eine Krümmung in der Bahnkurve eines bewegten Körpers verursacht. Insbesondere ist die Zentripetalkraft für kreisförmige Bahnen verantwortlich: Sie „zieht“ den Körper nach innen zum Kreismittelpunkt hin und hält den Körper so auf einer Kreisbahn. Siehe auch den Wikipediaartikel Zentripetalkraft.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Abrollumfang“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 05. Juni 2008 (Permanentlink) und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (CC-by-sa 3.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki